Dr. med. Herbert Heise

Bild_2.jpg

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Ich wurde 1944 in Wien geboren wo ich auch aufwuchs, die Schulen besuchte und schliesslich an der Universität Medizin studierte.

Ausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie

Nach Abschluss des Studiums und einer mehrmontigen Orientreise kam ich 1970 in die Schweiz wo ich meine Facharztausbildung zum Psychiater an der Basler Universitätsklinik absolvierte. Zusätzlich habe ich auch ein Jahr in der Geriatrie und eineinhalb Jahre auf der Neurologie gearbeitet.

Meine Psychotherapieausbildung umfasste eine Lehranalyse bei Prof.G. Benedetti und zahlreiche Supervisionen, unter anderem bei Dr.P. Dreyfus, sowie eine Ausbildung in Gestalttherapie am Fritz Perls Institut. Daneben besuchte ich eine grössere Anzahl von Kursen in denen ich verschiedenen Methoden von Gruppentherapien und Systemtherapien kennen lernte.

Berufliche Laufbahn

1978 trat ich eine Stelle als Oberarzt an der Universitätsklinik für Sozialpsychiatrie in Bern an, die damals unter der Leitung von Prof.L. Ciompi neu geschaffenen worden war. Dort baute ich an der Murtenstrasse 21 eine Kriseninterventionsstation auf und leitete die Tagesklinik, die in zunehmenden Masse Patienten nicht erst nach einem Klinikaufenthalt sondern an Stelle einer Vollhospitalisation  behandeln konnte. Zudem wurde ich als Stellvertreter von Prof. Ciompi mit der Durchführung von verschiedenen Projekten und der zeitweiligen Klinikleitung beauftragt. Zugleich war ich in der Studentenausbildung mit Vorlesungen, Übungen und Staatsexamen engagiert. Unter Prof. Brenner erfolgte meine Ernennung durch die Gesundheitsdirektion zum Vizedirektor und schliesslich zum Chefarzt an den UPD.

Tätigkeitsschwerpunkte

In den langen Jahren meiner klinischen Tätigkeit habe ich mich vor allem mit ambulanten Behandlungen von schwer und lange erkrankten Menschen befasst, dabei auch mit der Zusammenarbeit in therapeutischen Netzwerken und der Organisation von Helferkonferenzen. Weiters mit den Behandlungen von Migrantinnen und Migranten, vor allem von denen die keinen gesicherten Aufenthaltsstatus besitzen, und mit der therapeutischen Bearbeitung von Krisen. Dann mit den Problemen von Menschen die sowohl an einer geistigen wie an einer psychischen Behinderung leiden und mit der Behandlung von PatientInnen in Zusammenarbeit mit der SPITEX sowie mit der therapeutischen Begleitung von Personen, die sich in Familienpflege befinden oder in einem Wohnheim untergebracht sind.

Nachdem ich meine Arbeit in den UPD im Frühjahr 2009 beendet habe bin ich seit Sommer 2009 gemeinsam mit den drei Kolleginnen in der Praxis am Hirschengraben tätig.

 

Dr. med. Herbert Heise

  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Praxis am Hirschengraben
  • Effingerstrasse 2
  • CH-3011 Bern
  • Tel. 031 381 48 44
  • per SMS 079 259 14 58 
  • Termine jeweils Dienstag bis Donnerstag