Priska Hager

Priska_Hager_2_Portrait_2014jpeg.jpg

 

 

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

Es ist mir wichtig, jeden Menschen mit seiner besonderen Eigenart und seinen speziellen Fähigkeiten und Ausdrucksweisen kennenzulernen. Meine Arbeitsweise richtet sich nach den Konzepten der Gestalttherapie, welche lebendig und gegenwartsbezogen ist und sich an der unmittelbaren Erfahrung orientiert. Nebst dem therapeutischen Gespräch wende ich Wahrnehmungsübungen, Rollenspiele, körperorientierte Interventionen und kreative Medien an. In meiner Arbeit ist mir Herz, Verstand und auch Humor wichtig. Die Therapie bietet einen Rahmen, wo neue Wege und Handlungsmöglichkeiten entwickelt und ausprobiert werden können.

 

Psychotherapie und psychologische Beratung für Erwachsene und Jugendliche

  • akute Krisen- und Stresssituationen
  • Ängste, Depressionen, Burnout, Schlafstörungen
  • Traumatische Erfahrungen
  • Verluste, Trauer- und Abschiedsprozesse
  • Beziehungsprobleme oder Konflikte am Arbeitsplatz
  • Selbstwertproblematik, Identitäts- und Sinnkrise
  • Vergangenes besser verstehen und verarbeiten können
  • Gefühle besser wahrnehmen und mit „schwierigen“ Gefühlen besser umgehen lernen
  • Opfer von häuslicher Gewalt

 

Selbsterfahrung/Lehrtherapie und Supervision für Fachleute aus helfenden Berufen

 

Berufsweg

  • Seit 2014 eigene Praxistätigkeit in der Praxisgemeinschaft am Hirschengraben
  • 2009 - 2014 Ambulatorium Mitte, Universitäre Psychiatrische Dienste (UPD) Bern
  • 2009 - 2012 Leitung DBT-Skillsgruppentraining, UPD Bern
  • 2009 Sprechstunden Psychiatrische Poliklinik UPD Bern
  • 2003 - 2008 Beratungsstelle Opferhilfe des Frauenhauses Region Biel
  • 2002 (4 Monate) Kriseninterventionszentrum UPD Bern
  • 1999 (3 Monate) Psychiatrische Klinik Solothurn
  • 1995 – 2001 Erwachsenenbildung für Hörgeschädigte (Kursangebote Psychologie)
  • 1991 – 1993 Primarlehrerin
  • 1987 – 1989 Buchhandlung (Verkauf und Kundendienst)

 

 

Ausbildung

  • 2012 Abschluss der Psychotherapieausbildung in Klinischer Gestalttherapie, Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg
  • 2002 Lizentiat (phil.-hist.) Universität Bern
    (Klinische Psychologie, Sozialpsychologie, Psychopathologie)
  • 1991 Primarlehrerpatent, Lehrerseminar Luzern
  • 1987 Matura, Wirtschaftsgymnasium Zürich

 

 

Berufsverbände

  • Verband Berner Psychologinnen und Psychologen VBP
  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen FSP
  • Schweizer Verein für Gestalttherapie SVG



Weiterbildung

  • Psychotraumatologie (versch. Fortbildungen bei Dr. med. Luise Reddemann, Michaela Huber)
  • EMDR-Traumatherapie
  • Fortbildungsseminare in Achtsamkeit und achtsamem Selbstmitgefühl MSC (Christopher Germer, Christine Brähler, Ronald D. Siegel, Linda Graham)
  • Zapchen (Embodying Well-Being - Körperübungen)
  • Psychodrama im Einzelsetting (Roger Schaller)
  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) der Borderlinestörung nach M. Linehan
  • Fachkurs Opferhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit Bern

 

Sprachen

  • Deutsch, Französisch

 

Persönliches

  • Jg. 1968, verheiratet, Mutter zweier Jugendlicher

 

Kosten

  • Die Kosten der Behandlung werden im Rahmen der Zusatzversicherung (VVG) teilweise übernommen. Ich bin vom Krankenkassenverband tarifsuisse als Psychotherapeutin anerkannt.
  • Opfer einer Straftat gemäss Opferhilfegesetz OHG (z.B. sex. Missbrauch, Gewalt, Unfall) haben die Möglichkeit eine Übernahme der Psychotherapiekosten zu beantragen. Wenden Sie sich dafür an eine Fachstelle der Opferhilfe.

 

Kontakt

  • Ich freue mich, Sie in einem Erstgespräch kennenzulernen.
  • Praxis am Hirschengraben
  • Effingerstrasse 2, 3011 Bern
  • Tel. 031 381 00 87 (Beantworter)
  • Sprechstunden Montag, Mittwoch, Donnerstag nach Vereinbarung